Unser neues Kit zeigt die Anwesenheit der gängigsten GVO-haltigen Pflanzen an.

– 24. Februar 2020 –

Als ein führender Anbieter molekularbiologischer Testmethoden für Lebens- und Futtermittel sind wir bei BIOTECON Diagnostics ständig bestrebt unseren Planeten zu einem besseren und sichereren Ort zu machen. Unserer Vision ist eine Welt, in der niemand durch Lebensmittel krank wird. Wir tragen dazu bei, indem wir unsere Kunden mit innovativen Lösungen unterstützen. Lebensmittel, die genetisch veränderte Organismen (GVO) enthalten, stehen nach wie vor im Verdacht, ein potenzielles Risiko für die menschliche Gesundheit zu sein.

Verbraucher werden allgemein skeptischer gegenüber der Sicherheit von Lebensmitteln und haben starke Bedenken gegen gentechnisch veränderten Lebensmitteln. In vielen Ländern sind GVO bereits verbreitet, darunter die USA, Brasilien, Argentinien, Kanada, China, Südafrika, Australien, Spanien und Deutschland. Kritiker befürchten, dass gentechnisch veränderte Produkte auf den Markt gebracht wurden, bevor ihre Auswirkungen vollständig verstanden wurden. Tatsächlich wissen viele Amerikaner nicht einmal, dass seit Mitte der 90er Jahre gentechnisch veränderte Lebensmittel sich auf dem Markt befinden.

Weil die Verbraucher immer gesundheitsbewusster werden, steigt auch die Nachfrage nach Transparenz und Rückverfolgbarkeit bei den Produkten. Die Menschen suchen aktiv nach Produkten, die gentechnikfrei sowie idealerweise rein natürlich sind. Viele Lebensmittelhersteller haben sich bereits den neuen Anforderungen angepasst.

Unser neues foodproof Plant Taxon Screening LyoKit kommt im Rahmen dieser Diskussion gerade zum richtigen Zeitpunkt auf den Markt. Unser LyoKit ist 100 % spezifisch und vereinfacht Ihre GVO-Analyse erheblich: Es zeigt schnell und einfach die Anwesenheit der gängigsten GVO-haltigen Pflanzen Soja, Mais und Raps an. Die Kenntnis darüber, welche Pflanzentaxa in ihrer Probe vorhanden sind, beschleunigt die nachfolgende Identifizierung bzw. Quantifizierung des spezifischen GVO-Events deutlich. Darüber hinaus vermeiden Sie Unklarheiten bezüglich botanischer Verunreinigungen.

Als Mitglied im VLOG (Verband Lebensmittel ohne Gentechnik) engagieren wir uns für die zuverlässige und genaue Analyse von gentechnisch veränderten Pflanzen in Lebens- und Futtermitteln. Unser neues foodproof Plant Taxon Screening LyoKit ergänzt unser bestehendes GMO-Portfolio und bietet zahlreiche Vorteile, darunter:

  • Schneller Nachweis von Soja, Mais und Raps (Brassicaceae) DNA aus Rohmaterial, verarbeiteten Lebens- und Futtermittelproben
  • Bestimmt genau, was in Ihrer Probe enthalten ist und reduziert die Zeit für die Nachuntersuchung.
  • Benutzerfreundliches lyophilisiertes Kit-Format
  • Der Assay ist kompatibel mit allen relevanten Lebensmittelmatrizen wie Tofu, Fruchtjoghurt, Reiswaffeln, Fett, Sojamehl und Crackern.
  • Das neue Kit kann kombiniert werden, mit unserer automatisierten Extraktionslösung
  • – dem foodproof RoboPrep® 32, der Ihre Laborroutine erheblich vereinfacht. Bis zu 32 Proben können in einem Durchgang verarbeitet werden.
    – dem KingFisherTM Flex für bis zu 96 Proben.

Während viele ein großes Potenzial in gentechnisch veränderten Produkten sehen, sind viele Verbraucher verunsichert und sehen sogar Gefahren. Inmitten dieser Ungewissheit suchen Unternehmen nach Wettbewerbsvorteilen und haben derzeit die Möglichkeit, gentechnikfreie Lebensmittel zu vermarkten, die die Verbraucher begrüßen. Eine Steigerung des Absatzes ist immer ein Anliegen des Produzenten und wird auch durch die veränderte Wahrnehmung der Verbraucher auf dem Markt bestimmt. GVO-frei ist daher ein sehr überzeugendes Markenattribut, das einen höheren Preis rechtfertigen kann.