Akkreditierung und Zertifizierung

Zertifizierungsurkunde

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015
Download: Zertifizierungsurkunde (pdf – 545 kB)
(Registrier-Nr. 90118040)


Akkreditierungsurkunde und Anlage

Akkreditierung nach DIN EN ISO IEC 17025
Kompetenznachweis für die Prüfung von Lebens- und Futtermittel, Bedarfsgegenständen, Kosmetika, Gasen, Arzneimittel, Wirkstoffen und Desinfektionsmitteln (keine Medizinprodukte)
Download: Akkreditierungsurkunde und Anlage

Kompetenznachweis für die Prüfung von Desinfektionsmitteln (Medizinprodukte)
Download: Akkreditierungsurkunde und Anlage

Die Akkreditierung gilt nur für die in den Urkundenanlagen [D-PL-18715-01] aufgeführten Akkreditierungsumfänge.

Landesgesundheitsamt Brandenburg

Anmeldung nach § 67 AMG
Download: Anmeldungsurkunde (pdf – 187 kB)
(Inspektion durch das Landesgesundheitsamt Brandenburg)
Download: GMP-Zertifikat (pdf – 725 kB)
(Inspektion durch das Landesgesundheitsamt Brandenburg)

Erlaubnis zum Arbeiten mit Krankheitserregern
(gemäß § 44ff des Infektionsschutzgesetz)

Zulassung für gentechnische Arbeiten der Sicherheitsstufe S1
(Gentechnikgesetz)

Zulassung zum Arbeiten mit L3**-Erregern

Erlaubnis zum Arbeiten nach Tierseuchenerreger-Verordnung

Herstellerlaubnis gemäß § 12 TierGesG
Download: Erlaubnis (pdf – 2135 kB)

Ethik-Zertifizierung nach SMETA 4-Pillar

Soziale Verantwortung und ethischer Umgang miteinander in der Lieferkette (Corporate Social Responsibility) sind für uns nicht nur Schlagworte, sondern Bestandteil unseres täglichen Handelns und unserer Unternehmenskultur. Daher haben wir ergänzend zu den deutschen und europäischen Arbeitsschutz-Regularien den ETI Base Code der Ethical Trade Initiative und die UN-Menschenrechte in unseren Unternehmensleitsätzen zugrunde gelegt. Die Einhaltung dieser strengen Standards lassen wir von unabhängigen renommierten Zertifizierungsgesellschaften regelmäßig mit einem Ethik-Audit (SMETA 4-Pillar) bestätigen. Basis dieser Audits sind u.a. Mitarbeiterinterviews, Arbeitsplatz-Begehungen und die Prüfung von Aufzeichnungen. Neben den geltenden Rechtsvorschriften werden dabei u.a. folgende Punkte überprüft:

Arbeitnehmer-Rechte:
  • Arbeitsbedingungen gemäß ETI Base Code und UN-Menschenrechten
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Fairer respekt- und würdevoller Umgang miteinander, Schutz vor Diskriminierung sowie angenehme Arbeitsatmosphäre
  • Ausgeprägter Teamgeist
  • Kurze Wege und flache Hierarchien mit „Open Door Policy“
Arbeitssicherheit:
  • Saubere und hygienisch einwandfreie, geräuscharme sowie sichere Arbeitsumgebung
  • Routinemäßige Mitarbeiter-Trainings zur Unfallvermeidung und Notfallübungen
  • Präventive Identifizierung und Abstellung potentieller Gefahrenquellen
  • Regelmäßige Begehungen mit Sicherheitsbeauftragten
Ethische Geschäftspraxis:
  • Partnerschaftlichkeit, Vertrauen, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit in allen Geschäftsbeziehungen
  • Förderung der sozialen Verantwortung, der Einhaltung der UN-Menschenrechte und des ETI Base Codes innerhalb unserer Lieferkette
  • Keine Akzeptanz von Vorteilsnahme, Bestechung und Korruption
  • Interne Regeln zu Korruption und Bestechlichkeit für alle Mitarbeiter bindend
Umwelt- und Ressourcenschutz:
  • Emissionsarme Produktion und Dienstleistungen
  • Sorgfältiger und verantwortungsvoller Umgang mit unseren Ressourcen (u.a. Mülltrennung, sowie fachgerechte Abfall- und Abwasser-Entsorgung)
  • Unter Denkmalschutz stehende Gebäude inmitten eines Trinkwasserschutzgebietes
  • Kontinuierliche Verbesserung unserer Betriebsabläufe u.a. zum effektiven Einsatz von Ressourcen
  • Unsere Produkte leisten einen ressourcenschonenden Beitrag für die sichere Nahrungsmittelversorgung, für den wirksamen Einsatz von Desinfektionsmitteln und zur Identifizierung von genetischen Modifikationen in der Nahrungskette.